Show/Hide Menu

MOR209/ES414

Bei MOR209/ES414 handelt es sich um einen bispezifischen anti-PSMA/anti-CD3 Antikörper gegen Prostatakrebs, der auf der ADAPTIRTM Plattform beruht.

Das immuntherapeutische Protein aktiviert die körpereigene T-Zell vermittelte Immunität gegen Prostata-spezifische Membran Antigen-(PSMA)-exprimierende Prostatakrebszellen. Dieses Antigen wird häufig auf Prostatakrebszellen überexprimiert. Das anti-CD3 Bindungspaar des Moleküls bindet selektiv an den T-Zell-Rezeptor auf zytotoxischen T-Zellen, die aktiviert werden, sobald das anti-PSMA Bindungspaar des Moleküls an die Krebszelle bindet. Die zwei Bindungspaare befinden sich an entgegengesetzten Enden der Fc-Region eines Immunglobulins, um die Halbwertszeit des Wirkstoffes zu verlängern und eine Aufreinigung zu ermöglichen, die für Immunglobulin-basierte Moleküle typisch ist.

Wirkmechanismus

Quelle: Emergent BioSolutions

Prostatakrebs ist die Krebsart, die bei Männern am häufigsten auftritt, mit jährlich ca. 900.000 neuen Fällen weltweit, 230.000 davon in den USA. Obwohl Vorsorgeuntersuchungen, Bestrahlungen, Operationen und hormonablative Therapien das Auffinden und die Behandlung von Prostatakrebs im frühen Stadium deutlich verbessert haben, erhöhen diese Therapien die Lebenserwartung von Patienten mit metastasierendem, kastrationsresistentem Prostatakrebs (mCRPC) nur um wenige Monate. Wie präklinische in vitro- und in vivo-Studien gezeigt haben, lenkt MOR209/ES414 zytotoxische T-Zellen gegen Prostatakrebszellen, die das Prostata-spezifische Membran Antigen (PSMA) exprimieren. Es besteht also die Chance, hierdurch den bestehenden medizinischen Bedarf zu decken.

Klinische Studien

MOR209/ES414 wird aktuell in einer klinischen Phase 1-Studien in Patienten mit metastasierendem, kastrationsresistentem Prostatakrebs (mCRPC) erforscht. Hier finden Sie weiterführende Informationen zur aktiven klinischen Studie.

Hintergrundinformationen

MOR209/ES414 wird von MorphoSys und Emergent BioSolutions im Rahmen ihrer Kooperation gemeinsam weiterentwickelt. Die Unternehmen haben Anfang 2015 eine klinische Phase 1-Studie des Wirkstoffs in Patienten mit metastasierendem, kastrationsresistentem Prostatakrebs (mCRPC) begonnen. Emergent BioSolutions übertrug MOR209/ES414 in das am 1. August 2016 gegründete Spin-off Aptevo Therapeutics, das die biowissenschaftlichen Geschäftstätigkeiten beihnaltet.