Show/Hide Menu

MOR208

MOR208 ist ein humanisierter, monoklonaler Anti-CD 19-Antikörper zur Behandlung maligner Erkrankungen der B-Zellen.

MOR208 (vormals Xmab®5574) ist ein monoklonaler Antikörper, der gegen das Zielmolekül CD19 gerichtet ist. Das Oberflächenantigen CD19 wird auf der Oberfläche von B-Zellen breit exprimiert und dient als Angriffspunkt bei malignen B-Zell-Erkrankungen, wie dem Non-Hodgkin Lymphom (NHL), inklusive dem diffusen großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL), sowie der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL). Von malignen Erkrankungen der B-Zellen sind in den sieben größten Märkten jährlich mehr als 150.000 Patienten betroffen.

Wirkmechanismus

Der Antikörper MOR208 wurde modifiziert, um eine deutliche Verstärkung der antikörperabhängigen, zellvermittelten zytotoxischen Immunantwort (ADCC) und Phagozytose (ADCP) auslösen zu können.

CD19-Expression auf B-Zellen

CD19 wird sehr breit und früh auf B-Zellen exprimiert. Damit bietet es einen guten Angriffspunkt zur Behandlung von malignen B-Zell-Erkrankungen.

 

Klinische Studien

MOR208 wird aktuell in klinischen Studien in den Indikationen DLBCL und CLL erprobt. Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den aktiven klinischen Studien.

Hintergrundinformationen

Durch eine Lizenzvereinbarung mit der US-amerikanischen Xencor, Inc. aus dem Jahr 2010 hält MorphoSys die weltweit exklusive Vermarktungsrechte auf Xmab®5574, der in der Folgezeit in MOR208 umbenannt wurde.

Dem Programm MOR208 wurde der Orphan Drug-Status in DLBCL (USA und Europa) und CLL (USA und Europa) zugesprochen. Darüber hinaus hat die Gesundheitsbehörde FDA dem Programm zur Behandlung von DLBCL den Fast Track-Status erteilt.