MorphoSys as a partner

MorphoSys kann auf nachweislich erfolgreiche Partnerschaften blicken, darunter Forschungs- und Entwicklungsvereinbarungen mit zahlreichen führenden Unternehmen aus der Pharma- und Biotechnologiebranche.

Verstärkung unseres Entwicklungsportfolios

Gestützt auf eine starke finanzielle Position mit dem Mandat, in die Medikamentenentwicklung zu investieren, streben wir den Aufbau einer der wertvollsten Pipelines mit innovativen Therapien in der Branche an. Im Einklang mit diesem strategischen Ziel konzentrieren sich unsere Partnerschaftsaktivitäten darauf, unser Entwicklungsportfolio auf verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette zu erweitern und voranzutreiben. Wir glauben, dass vertrauensvolle und engagierte Partnerschaften im Zentrum jedes erfolgreichen Programms stehen.

MorphoSys kann auf nachweislich erfolgreiche Partnerschaften blicken, darunter Forschungs- und Entwicklungs­vereinbarungen mit zahlreichen führenden Unternehmen aus der Pharma- und Biotechnologiebranche.

Partnerschaften für Wirkstoffe im klinischen und späten präklinischen Stadium

MorphoSys bemüht sich aktiv um die Einlizenzierung von Wirkstoffen in späten präklinischen oder klinischen Stadien, vor allem in unseren Kernbereichen: Krebs und Autoimmunerkrankungen. Während MorphoSys' Entwicklungsexpertise bei Biologika liegt, ziehen wir auch kleine Moleküle mit einem Datenpaket, das eine IND-Einreichung in naher Zukunft ermöglicht, für eine Einlizenzierung in Betracht.

MorphoSys ist der ideale Partner, um solche Wirkstoffe schnell auf den Markt zu bringen und bietet ein hohes Maß an Engagement und Aufmerksamkeit für jeden einzelnen Partner und jedes Programm, wie die Einlizenzierung des Fc-verstärkten Wirkstoffs Tafasitamab (MOR208) von Xencor im IND-Stadium zeigt: Dank des Engagements von MorphoSys und des innovativen Studiendesigns wurde Tafasitamab im Juli 2020 in den USA für das rezidivierte oder refraktäre diffuse großzellige B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) zugelassen.

Partnerschaften für Wirkstoffe, Targets und Technologien im Forschungsstadium

Der Erfolg von MorphoSys ist tief in der Wertschätzung der Wissenschaft verwurzelt. Wir sind verschiedene Kooperationen mit Pharmaunternehmen, Biotechs und Akademikern eingegangen, um neuartige Zielmoleküle, differenzierte Technologien und vielversprechende Wirkstoffe einzubringen und weiterzuentwickeln.

Unsere Fähigkeit, ein einlizenziertes Target in eine wertvolle kommerzielle Chance für seinen akademischen Kooperationspartner und seine Aktionäre zu verwandeln, wird durch das Otilimab (MOR103)-Programm veranschaulicht. Ausgehend von einer exklusiven Lizenz- und Kooperationsvereinbarung mit der Universität Melbourne rund um das Zielmolekül GM-CSF wurde das Programm von MorphoSys in die Phase 2 der klinischen Entwicklung gebracht. Auf Basis der klinischen Proof-of-Concept-Daten konnte MorphoSys GlaxoSmithKline als Partner für die weitere Entwicklung und weltweite Markteinführung des Wirkstoffs gewinnen.

Verschiedene biopharmazeutische Unternehmen gingen noch umfassendere Allianzen mit MorphoSys ein, die in der Regel die gemeinsame Validierung von Zielmolekülen sowie die gemeinsame Entwicklung der daraus resultierenden Medikamentenprogramme beinhalten.