Show/Hide Menu

MorphoSys und Celgene vereinbaren Beendigung der MOR202-Kooperation

26.03.2015 / 17:11, CET

MorphoSys erhält Rechte an MOR202-Antikörper gegen CD38 zurück und aktualisiert seine Finanzprognose für 2015

 

Telefonkonferenz (auf Englisch) am Freitag, 27. März 2015, um 13:00 Uhr MEZ

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Rechte an MOR202 von der US-amerikanischen Celgene Corporation zurückerhalten hat. Beide Unternehmen sind übereingekommen, die bestehende Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung des MOR202-Programms zu beenden. MorphoSys setzt die klinische Entwicklung des Wirkstoffs, der sich derzeit in einer von MorphoSys durchgeführten Phase 1/2a-Studie in Patienten mit refraktärem oder rezidiviertem multiplem Myelom befindet, wie geplant fort. In der Studie prüft MorphoSys eine Kombination von MOR202 mit den Wirkstoffen Lenalidomid und Pomalidomid, die Celgene für MorphoSys bereitstellen wird. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

"Die Rechte an MOR202 zurückzuerlangen, eröffnet neue Möglichkeiten für MorphoSys", kommentierte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "MOR202 bindet an CD38, ein klinisch validiertes Zielmolekül zur Therapie des multiplen Myeloms, und wir wissen, dass großes Interesse an diesem Programm besteht. Wir danken Celgene für die Zusammenarbeit, um die klinische Entwicklung von MOR202 voranzubringen. Das Programm ist ein werthaltiger Bestandteil unseres firmeneigenen Wirkstoffportfolios und wir freuen uns darauf, hierzu in naher Zukunft klinische Daten zu präsentieren."

"Wir sind entschlossen, die Entwicklung von MOR202 fortzusetzen, da es einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf zur Behandlung des multiplen Myeloms gibt", fügte Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG hinzu. "Basierend auf den prä-klinischen Daten sehen wir eine Kombination von MOR202 mit den Celgene-Wirkstoffen Lenalidomid und Pomalidomid als sehr vielversprechend an. Die klinische Prüfung dieser Kombinationen wird in Kürze beginnen."

MorphoSys beabsichtigt, erste klinische Ergebnisse der laufenden Phase 1/2a-Studie auf einer medizinischen Konferenz in 2015 zu präsentieren. Patientengruppen, in denen die Kombination von MOR202 mit Lenalidomid und Pomalidomid geprüft wird, sollen der Studie in der ersten Jahreshälfte 2015 hinzugefügt werden. Bei CD38 handelt es sich um ein vielversprechendes Zielmolekül zur Behandlung des multiplen Myeloms und potenziell weiterer hämatologischer Krebserkrankungen. Ein wirksamer therapeutischer Antikörper gegen dieses Zielmolekül kann die zukünftigen Behandlungsmöglichkeiten des multiplen Myeloms grundlegend verändern und auch die Basis für Behandlungsoptionen in anderen Krebsformen sein.

Aktualisierte Finanzprognose 2015:

Resultierend aus der Beendigung der bestehenden Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung des MOR202-Programms aktualisierte MorphoSys heute seine Finanzprognose fürs laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen erwartet nun für das Gesamtjahr 2015 Umsätze in Höhe von 101 Mio. EUR  bis 106 Mio. EUR  (statt bisher 58 Mio. EUR bis 63 Mio. EUR), aufgrund der nun vollständig verbuchten Umsatzabgrenzung aus der ursprünglichen Vereinbarung mit Celgene und einer Einmalzahlung von Celgene für Entwicklungskosten im Jahr 2015. Basierend auf den derzeitigen Plänen des Managements werden sich die Kosten für firmeneigene Forschung und Entwicklung auf 56 Mio. EUR bis 63 Mio. EUR erhöhen (von bislang 48 Mio. EUR bis 58 Mio. EUR), inklusive der Entwicklungskosten für MOR202 bis zum Jahresende. MorphoSys erwartet nun für das Geschäftsjahr 2015 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 9 Mio. EUR bis 16 Mio. EUR (anstatt eines Verlusts vor Zinsen und Steuern von -20 Mio. EUR  bis -30 Mio. EUR).

MorphoSys wird am Freitag, den 27. März 2015 eine Telefonkonferenz abhalten, in der die Geschäftsleitung zu dieser Ankündigung informiert.

Einwahldaten für die Analysten-Telefonkonferenz (in englischer Sprache) um 13:00 Uhr (Zuhörermodus):

 

Aus Deutschland:                   +49 (0) 89 2444 32975

Aus Großbritannien:               +44 (0) 20 3003 2666

Aus den USA:                        +1 202 204 1514

 

Bitte wählen Sie sich zehn Minuten vor Beginn der Konferenz ein.

Eine Abschrift wird auf http://www.morphosys.com zur Verfügung gestellt.

MorphoSys in Kürze:

MorphoSys hat mit der HuCAL-Technologie die erfolgreichste Antikörper-Bibliothek der Pharma-Industrie entwickelt. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und weiterer firmeneigener Technologien wurde MorphoSys zu einem Marktführer im Bereich therapeutischer Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamenten-Klassen der Humanmedizin.

Gemeinsam mit seinen Pharma-Partnern hat MorphoSys eine therapeutische Pipeline mit mehr als 90 Antikörper-basierten Medikamenten-Kandidaten unter anderem zur Behandlung von Krebs, rheumatoider Arthritis und Alzheimer aufgebaut. MorphoSys ist auf die Entwicklung neuer Antikörper-Technologien und Wirkstoffe spezialisiert, um die Medikamente von morgen herzustellen. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unter http://www.morphosys.de.

 

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, CysDisplay®, RapMAT®, arYla®, Ylanthia® und 100 billion high potentials® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Slonomics® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Sloning BioTechnology GmbH, einem Tochterunternehmen der MorphoSys AG.

 

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

MorphoSys AG

Dr. Claudia Gutjahr-Löser

Head of Corporate Communications & IR

 

Mario Brkulj

Associate Director Corporate Communications & IR

 

Alexandra Goller

Manager Corporate Communications & IR

 

Jessica Rush

Manager Corporate Communications & IR

 

Tel: +49 (0) 89 / 899 27-404

investors@morphosys.com