MorphoSys stellt neue Antikörpertechnologie arYla vor

15.11.2010 / 07:30, CET

arYla eröffnet neue Wege bei der Optimierung therapeutischer und diagnostischer Antikörper

 

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute die Einführung einer neuartigen Plattform zur Antikörperoptimierung mit dem Namen arYla bekannt. Das Unternehmen beabsichtigt, durch arYla die Antikörperoptimierung zu beschleunigen, mit der Zielsetzung, bestmögliche therapeutische und diagnostische Produktkandidaten schneller und kostengünstiger als derzeit möglich zu generieren. arYla kommt bei der Optimierung entscheidender Eigenschaften für die erfolgreiche Entwicklung eines therapeutischen oder diagnostischen Antikörpers zum Einsatz. Die arYla-Technologie ist das Ergebnis der kombinierten Plattformen von MorphoSys und der kürzlich übernommenen Sloning BioTechnology GmbH.

"Wir erleben bei vielen therapeutischen und diagnostischen Antikörperprogrammen in unserer Branche, dass Defizite des Antikörpers die Entwicklung eines erfolgreichen Produkts erschweren", erläuterte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "Mit arYla haben wir ein einzigartiges, firmeneigenes System in der Hand, um diese Eigenschaften von Antikörpern zu optimieren, woraus unserer Erwartung nach bessere Produkte, sowohl Therapeutika als auch Diagnostika, hervorgehen, und zwar schneller als dies heute möglich ist. Wir planen, die Technologie bei unseren firmeneigenen Programmen und innerhalb bestehender sowie neuer Partnerschaften einzusetzen und verzeichnen bereits großes Interesse seitens der Pharmaindustrie."

In der arYla-Technologie verbindet MorphoSys über 15 Jahre Erfahrung in Aufbau und Selektion therapeutischer Antikörper mit den einzigartigen Fähigkeiten zur synthetischen Herstellung von Bibliotheken, die mit Sloning im Oktober 2010 erworben wurden. arYla bietet bei der Antikörperoptimierung insbesondere in punkto Geschwindigkeit und Flexibilität erhebliche Vorteile. Die neue Technologie ermöglicht die Herstellung zielgerichteter individualisierter Antikörperbibliotheken in einer bislang unerreichten Geschwindigkeit und mit größtmöglicher Präzision. arYla wird zur Produktion verschiedener, maßgefertigter Unterbibliotheken eines bestehenden Leitkandidaten eingesetzt, unter Einbeziehung mehrerer Millionen vordefinierter Variationen an exakt festgelegten Stellen der Antikörperstruktur. Auf diese Weise ist es möglich, Antikörper, die für eine Vielzahl verschiedener Eigenschaften wie Affinität, Spezifität, Keimbahnnähe, Löslichkeit, Stabilität oder Produktionsausbeute optimiert wurden, sehr schnell zu identifizieren.

 

Mehr Informationen finden Sie auf www.morphosys.de

 

+++ Jetzt anmelden: MorphoSys' R&D Day 2010 +++
London - Donnerstag, 25.
November 2010
New York - Montag, 29.
November 2010
www.morphosys.com/

 

 

 

 

MorphoSys in Kürze:
Die MorphoSys AG ist ein unabhängiges Biotechnologie-Unternehmen, das innovative Antikörper für therapeutische, diagnostische und Forschungszwecke entwickelt. Die firmeneigene HuCAL-Technologie zählt weltweit zu den leistungsstärksten Methoden zur Herstellung vollständig menschlicher Antikörper. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und anderer firmeneigener Technologien ist MorphoSys führend im Bereich therapeutische Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamentenklassen in der pharmazeutischen Industrie. Im Rahmen von Partnerschaften mit einigen der weltweit größten Pharmakonzerne hat MorphoSys eine Pipeline mit mehr als 60 Medikamentenkandidaten aufgebaut. Das Unternehmen erweitert seine Wirkstoff-Pipeline zum einen durch neue Partner-Programme, zum anderen durch ein wachsendes Portfolio an firmeneigenen therapeutischen Antikörpern. Bei seinem firmeneigenen Portfolio konzentriert sich MorphoSys auf die Bereiche Onkologie und entzündliche Erkrankungen. Sein am weitesten fortgeschrittenes Programm ist MOR103, ein vollständig menschlicher Antikörper gegen GM-CSF, befindet sich derzeit in einer Studie der Phase 1b/2a in Patienten mit rheumatoider Arthritis. Mit Hilfe seiner Geschäftseinheit AbD Serotec weitet MorphoSys den Einsatz seiner Technologien auf den Diagnostik- und Forschungsmarkt aus. Der Hauptsitz von MorphoSys befindet sich in Martinsried bei München. Das Unternehmen ist  an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.morphosys.de

 

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, CysDisplay® und RapMAT® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG. arYla(TM) ist ein Warenzeichen der MorphoSys AG.

 

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MorphoSys AG
Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Head of Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-122

 

Mario Brkulj
Senior Manager Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-454

 

Jessica Kulpi
Specialist Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-332

 

investors@morphosys.com