Show/Hide Menu

MorphoSys gibt bekannt, dass sein Lizenzpartner Janssen neue Daten für zwei Phase 3-Studien mit Guselkumab bei Schuppenflechte berichtet hat

03.03.2017 / 14:31, CET

Planegg/München, Deutschland, 3. März 2017

MorphoSys gibt bekannt, dass sein Lizenzpartner Janssen neue Daten für zwei Phase 3-Studien mit Guselkumab bei Schuppenflechte berichtet hat

 

- Janssen präsentiert Phase 3-Studienergebnisse für die Studien VOYAGE 2 und NAVIGATE bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (Schuppenflechte) auf dem Jahreskongress 2017 der American Academy of Dermatology (AAD).

- Beide Studien erreichten alle primären Endpunkte, laut den von Janssen zum AAD 2017 eingereichten Abstracts.

- Gemäß der heutigen Pressemitteilung von Janssen zeigten die Daten von Janssens VOYAGE 2-Studie, dass die mit Guselkumab behandelten Patienten signifikante Verbesserungen bei der Klärung der Haut und anderer Symptome der Erkrankung gezeigt haben im Vergleich zu den mit Plazebo behandelten Patienten. Die Guselkumab-Behandlung zeigte zudem signifikant größere Verbesserungen als die Behandlung mit dem gegen den Tumornekrosefaktor (TNF)-alpha gerichteten Wirkstoff Humira(R) (Adalimumab).

- Die Daten aus Janssens NAVIGATE-Studie zeigten laut Janssens Pressemitteilung, dass Patienten, die auf eine vorherige Therapie mit dem gegen Interleukin (IL)-12/23 gerichteten monoklonalen Antikörper Stelara(R) (Ustekinumab) nicht adäquat angesprochen hatten und dann auf die Behandlung mit Guselkumab umgestellt wurden, signifikant größere Verbesserungen bei der Klärung der Haut zeigten als Patienten, die weiterhin Ustekinumab erhielten.

- Guselkumab ist ein mit Hilfe von MorphoSys' Antikörper-Bibliothek HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt wird.

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass ihr Lizenznehmer Janssen Research & Development, LLC (Janssen) heute Ergebnisse aus zwei klinischen Phase 3-Studien mit Guselkumab bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (Schuppenflchte) berichtet hat. Janssen wird die Ergebnisse seiner Studien VOYAGE 2 und NAVIGATE beim Jahreskongress der American Academy of Dermatology (AAD) vom 3.-7. März 2017 in Orlando, Florida/USA, vorstellen. Guselkumab ist ein mit Hilfe von MorphoSys' Antikörper-Bibliothek HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt wird.

"Nachdem bereits im Oktober 2016 über die erfolgreiche Phase 3-Studie VOYAGE 1 mit Guselkumab bei moderater bis schwerer Schuppenflechte (Plaque Psoriasis) berichtet wurde, freuen wir uns sehr über die positiven Ergebnisse aus zwei weiteren Phase 3-Studien mit Guselkumab, die Janssen heute mitgeteilt hat," sagte Dr. Marlies Sproll, Chief Scientific Officer der MorphoSys AG. "Plaque-Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, die weltweit Millionen von Menschen betrifft. Wir hoffen, dass diese Therapie Patienten mit moderater bis schwerer Psoriasis zur Verfügung gestellt werden wird und einen Beitrag zu ihrer Behandlung leisten wird. Wie zuvor von Janssen vermeldet, waren die Ergebnisse dieser Studien bereits Teil des Zulassungsantrags von Janssen für Guselkumab in den USA und Europa."

Detailinformationen über die klinischen Studienergebnisse können der heutigen Pressemitteilung von Janssen entnommen werden.

Über Psoriasis (Schuppenflechte)
Schuppenflechte ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die zu einer Überproduktion von Hautzellen führt und durch erhabene, entzündete, schuppige Läsionen oder Plaques gekennzeichnet ist, die jucken und physische Schmerzen hervorrufen können. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 125 Millionen Menschen weltweit Psoriasis haben, darunter 14 Millionen Europäer. Etwa 20 % der Fälle sind als moderat bis schwer einzustufen.

MorphoSys in Kürze:
MorphoSys hat mit der HuCAL-Technologie die erfolgreichste Antikörper-Bibliothek der Pharma-Industrie entwickelt. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und weiterer firmeneigener Technologien wurde MorphoSys zu einem Marktführer im Bereich therapeutischer Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamenten-Klassen der Humanmedizin.
Gemeinsam mit seinen Pharma-Partnern hat MorphoSys eine therapeutische Pipeline mit mehr als 100 Antikörper-basierten Medikamentenkandidaten unter anderem zur Behandlung von Krebs, rheumatoider Arthritis und Alzheimer aufgebaut. MorphoSys ist auf die Entwicklung neuer Antikörper-Technologien und Wirkstoffe spezialisiert, um die Medikamente von morgen herzustellen. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unter http://www.morphosys.de.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe.

Humira(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von AbbVie Inc.

Stelara(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MorphoSys AG
Anke Linnartz
Head of Corporate Communications & IR

Jochen Orlowski
Associate Director Corporate Communications & IR

Alexandra Goller
Senior Manager Corporate Communications & IR

Tel: +49 (0) 89 / 899 27-404
investors@morphosys.com