MorphoSys ernennt Dr. Roland Wandeler zum Chief Commercial Officer

21.04.2020 / 22:01, CEST

Planegg/München, 21. April 2020

MorphoSys ernennt Dr. Roland Wandeler zum Chief Commercial Officer

 

Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment; MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute die Ernennung von Dr. Roland Wandeler zum neuen Vertriebsvorstand (Chief Commercial Officer - CCO) der MorphoSys AG mit Wirkung zum 5. Mai 2020 bekannt. In dieser neu geschaffenen Position wird Dr. Wandeler als Mitglied des Vorstands der MorphoSys AG den globalen Vertriebsbereich verantworten. Er wird alle weltweiten Kommerzialisierungsaktivitäten sowie das US-Geschäft des Unternehmens mit der geplanten Markteinführung des firmeneigenen anti-CD19-Antikörpers Tafasitamab leiten. Tafasitamab befindet sich derzeit bei der US-amerikanischen Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) in der Prioritätsprüfung.

"Wir freuen uns, Roland Wandeler als CCO und neues Mitglied des Vorstands begrüßen zu dürfen. Roland bringt langjährige Führungserfahrung und einen klaren Fokus auf Kunden- und Patientenbedürfnisse mit. Er hat eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz in führenden und wachsenden Unternehmensbereichen, sowohl in den USA als auch international. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit ihm unseren führenden Entwicklungskandidaten Tafasitamab erfolgreich auf den Markt bringen werden, sofern dieser von der FDA zugelassen wird", kommentierte Dr. Jean-Paul Kress, CEO und Vorstandsvorsitzender von MorphoSys.

Dr. Wandeler ergänzte: "Ich fühle mich geehrt in dieser spannenden Zeit, in der sich das Unternehmen kommerziell ausrichtet, zum Team von MorphoSys zu stoßen. In meiner beruflichen Laufbahn habe ich mich in verschiedenen Ländern mit Leidenschaft im Aufbau und in der Leitung vielfältiger und erfolgreicher Teams einsetzen können, um Patienten Zugang zu innovativen Medikamenten zu ermöglichen. Mit Tafasitamab hat MorphoSys die große Chance, Patienten mit Blutkrebs eine neue Therapie zu bieten, getreu unserer Mission, das Leben schwerkranker Patienten zu verbessern."

Dr. Roland Wandeler verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in Management- und Führungspositionen in der Pharma- und Biotechnologieindustrie mit einer starken Erfolgsbilanz in Aufbau und Leitung großer Konzerngesellschaften und US-Organisationen in verschiedenen therapeutischen Bereichen, einschließlich Onkologie und Hämatologie. Vor seiner Tätigkeit bei MorphoSys war Dr. Wandeler in zunehmend verantwortungsvolleren Positionen bei Amgen tätig, unter anderem als General Manager Germany in München und General Manager Spain & Portugal in Barcelona, bevor er zuletzt als Corporate Vice President und General Manager der US Bone Health and Cardiology Business Unit von Amgen in Thousand Oaks, Kalifornien, tätig war. Dr. Wandeler kam 2006 zu Amgen und war zunächst für die strategische Planung des internationalen Geschäfts verantwortlich. Weitere Höhepunkte waren Führungspositionen im Vertrieb und einer Geschäftseinheit in Deutschland während mehrerer Markteinführungen für verschiedene therapeutische Bereiche.

Dr. Wandeler begann seine Karriere bei der Boston Consulting Group (BCG) in Zürich, Schweiz, und Los Angeles, Kalifornien, USA, wo er ein zentrales Mitglied der Global BCG Healthcare Practice sowie Mitglied der Management-Teams in Zürich und Los Angeles war. Dr. Wandeler erlangte ein Diplom in Chemieingenieurwesen und den Doktortitel in Technischen Wissenschaften an der ETH in Zürich.

Über Tafasitamab
Tafasitamab ist ein humanisierter Fc-modifizierter monoklonaler Antikörper gegen CD19. 2010 hat MorphoSys die weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für Tafasitamab von Xencor, Inc. einlizensiert. Tafasitamab verfügt über einen mit der XmAb(R)-Technologie veränderten Fc-Teil, der zu einer signifikanten Verstärkung der antikörperabhängigen zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC) und der antikörperabhängigen zellulären Phagozytose (ADCP) führen soll, und damit einen Schlüsselmechanismus der Tumorzellabtötung verbessern soll. In präklinischen Modellen wurde beobachtet, dass Tafasitamab durch die Bindung an CD19, von dem angenommen wird, dass es an der B-Zell-Rezeptor (BCR)-Signalisierung beteiligt ist, die direkte Apoptose induziert.
Im Januar 2020 schlossen MorphoSys und Incyte Corporation ein Kooperations- und Lizenzabkommen zur Weiterentwicklung und weltweiten Vermarktung von Tafasitamab. In den USA werden MorphoSys und Incyte Tafasitamab gemeinsam vermarkten, außerhalb der USA hat Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte. Tafasitamab wird derzeit als therapeutische Option bei B-Zell-Malignomen in einer Reihe von laufenden Kombinationsstudien untersucht. Eine offene Phase-2-Kombinationsstudie (L-MIND) untersucht die Sicherheit und Wirksamkeit von Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem großzelligen B-Zell Lymphom (R/R DLBCL), die nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie (HDC) und autologe Stammzelltransplantation (ASCT) in Frage kommen. B-MIND ist eine laufende Phase 3-Studie, die die Kombination von Tafasitamab und Bendamustin im Vergleich zu Rituximab und Bendamustin in R/R DLBCL untersucht. Darüber hinaus wird Tafasitamab derzeit bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer chronische lymphatischer Leukämie/kleinzelligem B-Zell-Lymphom (CLL/SLL) nach Absetzen einer früheren Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitortherapie (z.B. Ibrutinib) in Kombination mit Idelalisib oder Venetoclax untersucht.

Über MorphoSys
MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Entwicklungsphasen aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung außergewöhnlicher innovativer Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf Krebs. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper-, Protein- und Peptidtechnologien hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich 28 derzeit in der klinischen Entwicklung befinden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R), vermarktet vom Partner Janssen zur Behandlung von Schuppenflechte, als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys' Antikörpertechnologie die Marktzulassung. Der am weitesten fortgeschrittene firmeneigene Produktkandidat des Unternehmens, Tafasitamab (MOR208), befindet sich im Spätstadium der klinischen Entwicklung zur Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell Lymphom (R/R DLBCL). Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt aktuell über 400 Mitarbeiter. Zudem ist die hundertprozentige US-amerikanische Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc. in Boston tätig. Weitere Informationen unter www.morphosys.de.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), LanthioPep(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R), LanthioPep(R) und ENFORCERTM sind Warenzeichen der MorphoSys Gruppe. Tremfya(R) ist ein Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc. XmAb(R) ist ein Warenzeichen von Xencor, Inc.

 

MorphoSys zukunftsbezogene Aussagen
Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über den MorphoSys-Konzern, einschließlich der Erwartungen bezüglich der Lizenzvereinbarungen für Tafasitamab, der weiteren klinischen Entwicklung von Tafasitamab, der Interaktion mit den Zulassungsbehörden und der Erwartungen bezüglich der Einreichung von Zulassungsanträgen und möglicher Zulassungen für Tafasitamab sowie der möglichen zukünftigen Vermarktung von Tafasitamab. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung dar und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und Liquidität, die Leistung oder Erfolge von MorphoSys oder die Branchenergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, finanziellen Bedingungen und Liquidität, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Auch wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Perioden treffen. Zu den Faktoren, die zu Unterschieden führen können, gehören die Erwartungen von MorphoSys hinsichtlich der Ernennung und der anstehenden Aufgaben eines neuender Lizenzvereinbarungen für Tafasitamab, die weitere klinische Entwicklung von Tafasitamab, die Interaktion mit den Zulassungsbehörden und die Erwartungen hinsichtlich der Einreichung von Zulassungsanträgen und möglicher Zulassungen für Tafasitamab sowie die mögliche zukünftige Vermarktung von Tafasitamab, die Abhängigkeit von MorphoSys von Kooperationen mit Dritten, die Einschätzung des kommerziellen Potenzials seiner Entwicklungsprogramme und andere Risiken, wie sie in den Risikofaktoren in MorphoSys' Geschäftsbericht in dem Formular 20-F und anderen Unterlagen bei der US Securities and Exchange Commission angegeben sind. Angesichts dieser Ungewissheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht in unangemessener Weise auf solche vorausschauenden Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um geänderte Erwartungen in Bezug auf diese oder geänderte Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen eine solche Aussage beruht oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, zu berücksichtigen, es sei denn, dies ist gesetzlich oder regulatorisch vorgeschrieben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MorphoSys

Investorenkontakt:
Dr. Julia Neugebauer
Director Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-179
Julia.Neugebauer@morphosys.com
 
Medienkontakte:
Dr. Anca Alexandru
Associate Director Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-26738
Anca.Alexandru@morphosys.com
 
Dr. Verena Kupas
Associate Director Corporate Communications & IR
Tel: +49 (0) 89 / 899 27-26814
Verena.Kupas@morphosys.com