Einladung zu MorphoSys' Telefonkonferenz am 29. Juli 2021 zu den Ergebnissen für das zweite Quartal und erste Halbjahr 2021

21.07.2021 / 22:02, CEST

Ankündigung Telefonkonferenz
Planegg/München, 21. Juli 2021

Einladung zu MorphoSys' Telefonkonferenz am 29. Juli 2021 zu den Ergebnissen für das zweite Quartal und erste Halbjahr 2021

Die MorphoSys AG (FSE:MOR; NASDAQ:MOR), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit führender Expertise in den Bereichen Antikörper- und Proteintechnologie, wird am 28. Juli 2021 um 22:00 Uhr MESZ die Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 veröffentlichen.

Der Vorstand von MorphoSys wird im Rahmen einer Telefonkonferenz (in englischer Sprache), die als Webcast im Internet übertragen wird, am 29. Juli 2021 um 14:00 Uhr MESZ über das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 berichten und einen weiteren Ausblick für 2021 geben.

Die Telefonkonferenz beginnt mit einer Präsentation des Vorstands gefolgt von einer Q&A-Session. An der Telefonkonferenz nehmen teil:

  • Dr. Jean-Paul Kress, Vorstandsvorsitzender
  • Sung Lee, Finanzvorstand
  • Dr. Roland Wandeler, Chief Operating Officer
  • Dr. Malte Peters, Forschungs- und Entwicklungsvorstand

Der Live-Webcast und die Präsentation werden auf der MorphoSys Webseite, www.morphosys.de, im Bereich "Medien und Investoren" unter "Konferenzen" zur Verfügung gestellt.

Einwahldaten zur Telefonkonferenz um 14:00 Uhr MESZ:
Deutschland: +49 69 201 744 220
Teilnehmer PIN: 72989449#

Bitte wählen Sie sich zehn Minuten vor Beginn der Konferenz ein.

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, eine Aufzeichnung der Konferenz auf der Webseite des Unternehmens abzurufen.

Über MorphoSys
MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für Menschen mit Krebs und Autoimmunerkrankungen verschrieben hat. Basierend auf seiner führenden Expertise in Antikörper- und Proteintechnologie treibt MorphoSys seine eigene Pipeline neuer Wirkstoffe voran und hat Antikörper entdeckt, die von Partnern in verschiedenen Bereichen mit ungedecktem medizinischem Bedarf entwickelt werden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R) (Guselkumab) - entwickelt von Janssen Research & Development, LLC und vermarktet von Janssen Biotech, Inc. zur Behandlung von Schuppenflechte - als erstes Medikament, das auf MorphoSys' Antikörpertechnologie basiert, die Zulassung. Im Juli 2020 erteilte die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA MorphoSys die beschleunigte Zulassung für Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit einem bestimmten Lymphom-Typ. MorphoSys hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt, einschließlich der hundertprozentigen US-amerikanischen Tochtergesellschaften MorphoSys US Inc. und Constellation Pharmaceuticals, Inc. aktuell mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.morphosys.de.

Monjuvi(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der MorphoSys AG.
Tremfya(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über die MorphoSys-Gruppe. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung wider und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Liquidität, die Leistung oder die Erfolge von MorphoSys oder die Ergebnisse der Branche wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, der Finanzlage und der Liquidität, der Leistung oder den Erfolgen abweichen. Selbst wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Zeiträumen treffen. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, gehören die Tatsache, dass die Erwartungen von MorphoSys falsch sein könnten, die inhärenten Ungewissheiten im Zusammenhang mit Wettbewerbsentwicklungen, klinischen Studien und Produktentwicklungsaktivitäten sowie behördlichen Zulassungsanforderungen, die Abhängigkeit von MorphoSys von Kooperationen mit Dritten, die Einschätzung des kommerziellen Potenzials seiner Entwicklungsprogramme und andere Risiken, die in den Risikofaktoren im Jahresbericht von MorphoSys auf Formular 20-F und anderen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen angegeben sind. Angesichts dieser Ungewissheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um geänderte Erwartungen in Bezug darauf oder auf geänderte Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen eine solche Aussage beruht oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, zu reflektieren, es sei denn, dies ist ausdrücklich gesetzlich oder regulatorisch vorgeschrieben.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Medienkontakte:
Thomas Biegi
Vice President
Tel.: +49 (0)89 / 899 27 26 079
thomas.biegi@morphosys.com
Investorenkontakte:
Dr. Julia Neugebauer
Senior Director
Tel: +49 (0)89 / 899 27 179
julia.neugebauer@morphosys.com
Jeanette Bressi
Director, US Communications
Tel: +1 617 404 7816
jeanette.bressi@morphosys.com
Myles Clouston
Senior Director
Tel: +1 857 772 0240
myles.clouston@morphosys.com