Klinische Studien

MorphoSys ist auf die Entwicklung innovativer Antikörpermedikamente fokussiert, die das Potenzial haben, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Derzeit ist das Unternehmen mit Wirkstoffen im Bereich Krebs und entzündliche Erkrankungen - wie etwa der rheumatoiden Arthritis - in klinischen Studien involviert.

Weiterführende Informationen zu den derzeit laufenden klinischen Studien sind auf den Internetplattformen der National Institutes of Health unter www.clinicaltrials.gov und anderen Plattformen wie dem europäischen Studienregister https://www.clinicaltrialsregister.eu verfügbar.

Bitte nutzen Sie die unten eingefügten Internetverweise, um weitere Informationen zu den Einschlusskriterien der jeweiligen Studien sowie länderspezifische Informationen zu erhalten.

 

MOR103 (anti-GM-CSF)

MOR103 ist ein vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen das menschliche Zytokin GM-CSF gerichtet ist. Der Botenstoff GM-CSF führt zur Aktivierung und Proliferation von Immunzellen, die eine Entzündungsreaktion hervorrufen. In präklinischen Studien konnte gezeigt werden, dass MOR103 die biologische Funktion des humanen GM-CSF unterdrückt. Außerdem trägt der Antikörper zu einer deutlich geringeren Entzündungsreaktion bei, indem er die Wechselwirkung von GM-CSF mit dem Zelloberflächenrezeptor und die damit einhergehende Aktivierung der Immunzellen unterbindet. Die Studien an Tiermodellen legen Nahe, dass GM-CSF am Krankheitsverlauf autoimmuner Erkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis und der multiplen Sklerose (MS) beteiligt ist.

Die Sicherheit von MOR103 in Patienten mit Multipler Sklerose (MS) wurde kürzlich in einer Phase 1b-Studie in Europa getestet. Die Daten der Studie werden im ersten Halbjahr 2014 erwartet.

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

MOR202 (anti-CD38)

MOR202 ist ein vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen das Zielmolekül CD38 gerichtet ist. CD38 zählt zu den am stärksten und am weitesten verbreiteten  Antigenen auf der Zelloberfläche von malignen Plasmazellen und ist ein etablierter diagnostischer Marker für das multiple Myelom. Aufgrund des Expressionsmusters könnte ein anti-CD38 Antikörper als neuartiger Therapieansatz gegen das multiple Myelom einen klinischen Nutzen bringen. MOR202 vermittelt seine Wirkung primär über den Mechanismus der Antikörper-abhängigen, zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC).
MOR202 hat erste Hinweise der Wirksamkeit in präklinischen Modellen für das multiple Myelom gezeigt. Der Wirkstoff MOR202 befindet sich derzeit in der klinischen Erprobung im Rahmen einer Phase 1/2a-Studie, in der die Sicherheit, Verträglichkeit und vorläufige Wirksamkeit in Patienten mit rezidivierten/refraktären multiplem Myelom demonstriert werden soll.

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

MOR208 (anti-CD19)

MOR208 (ehemals geführt unter der Bezeichnung XmAb®5574) ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper, der gegen das Zielmolekül CD19 gerichtet ist. Das Oberflächenantigen CD19 wird bei malignen Erkrankungen der B-Zellen, wie dem Non-Hodgkin Lymphom (NHL), der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) und der akuten lymphatischen Leukämie (ALL), breit exprimiert.
Der Antikörper MOR208 wurde modifiziert, um eine deutlich gesteigerte Antikörper-abhängige, zellvermittelte Zytotoxizität (ADCC) auslösen zu können. Durch die Verstärkung dieses Schlüsselmechanismus bei der Bekämpfung von Tumorzellen könnte die Möglichkeit bestehen, eine bessere Wirksamkeit bei der Behandlung von Krebs zu erreichen als mit traditionellen Antikörpermolekülen.
In präklinischen Studien an Tiermodellen für Lymphome und Leukämie konnte MOR208 eine hohe Anti-Tumor-Wirksamkeit, sowie anti-proliferative und Apoptose-fördernde Aktivität demonstrieren. MOR208 hat in einer Phase-1/2a-Studie vielversprechende erste Anzeichen der Anti-Tumor-Wirksamkeit und ein akzeptables Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil in intensiv vorbehandelten Hochrisiko-Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) oder kleinzellig-lymphozytischem Lymphom (SLL) gezeigt. In 2013 hat MorphoSys klinische Phase-2-Studien des Wirkstoffs MOR208 in Akuter Lymphatischer B-Zell-Leukämie (B-ALL) und dem Non-Hodgkin Lymphom (NHL) begonnen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

Ärzte, die mehr über klinische Studien erfahren möchten, bei denen MorphoSys als Sponsor fungiert, kontaktieren uns bitte unter: clinicalstudies@morphosys.com.

Patienten bitten wir, ihren behandelnden Arzt zu kontaktieren, sofern sie Interesse haben, an einer klinischen Studie von MorphoSys teilzunehmen.


Haftungsausschluss:

MorphoSys’ Produktkandidaten befinden sich noch in der Entwicklungsphase und sind derzeit in keinem Land weltweit für die Behandlung einer Krankheit zugelassen. Sie können nicht verschrieben und nicht zum therapeutischen Einsatz erworben werden.

Der Internetauftritt von MorphoSys kann Informationen zu Produktkandidaten von MorphoSys sowie zu klinischen Studien beinhalten, bei denen MorphoSys als Sponsor fungiert. Dies geschieht einzig mit dem Ziel, die Transparenz bezüglich der im Auftrag von MorphoSys durchgeführten klinischen Studien zu erhöhen. Die Information auf dieser Website soll nicht den Rat eines medizinischen Experten ersetzen und sollte nicht als medizinische Empfehlung verstanden werden. Patienten sollten stets umfassenden medizinischen Rat einholen, bevor sie Entscheidungen hinsichtlich ihrer Behandlung treffen.

MorphoSys hat die notwendige Sorgfalt walten lassen, um die Richtigkeit, Sicherheit und Vertraulichkeit der auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen zu gewährleisten. MorphoSys behält sich vor, die bereitgestellten Informationen jederzeit zu ändern oder zu überarbeiten.

 

Produktpipeline

Die Pipeline rückt zunehmend in den Vordergrund.