Proprietary Development

Mit MOR103 (auslizensiert an GlaxoSmithKline) und MOR202 (entwickelt in Partnerschaft mit Celgene) hat MorphoSys seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, firmeneigene Produkte von der Erforschung des Zielmoleküls über ihre klinische Entwicklung bis hin zur Vereinbarung bedeutender Lizenzabkommen voranzutreiben. Im Fall von MOR202 hat sich MorphoSys das Recht gesichert, den Wirkstoff in Europa gemeinsam mit Celgene zu vermarkten. Wir beabsichtigen, unsere vollständig in Firmenbesitz befindlichen Wirkstoffkandidaten weiter zu entwickeln, das große Potenzial von MOR202 gemeinsam mit Celgene auszuschöpfen und in weitere attraktive Möglichkeiten, einschließlich Einlizensierungs- und Co-Development-Programme, zu investieren.

Unser am weitesten fortgeschrittener firmeneigener Wirkstoff ist MOR208, ein monoklonaler Antikörper gegen CD19, der für B-Zell- und Autoimmunerkrankungen entwickelt wird. Derzeit befindet sich das Programm, das wir Mitte 2010 als klinikreifes Programm einlizensiert haben, in der klinischen Entwicklung der Phase 2 in B-ALL, CLL und NHL.

 

 

Firmeneigene Medikamente

Die Entwicklungsaktivitäten von MorphoSys gewinnen an Bedeutung.